Goldene Straße von Sulzbach bis zur Grenze nach Tschechien

Der Böhmische Löwe weist die Wegrichtung....

Weg 198- „Ausschilderung des Wanderweges „Goldene Straße“ des Fränkischen Albvereins, der auch als Redweg genutzt werden.

Neuerscheinung: Christoph Rainer, Martin Droschke "In 11 1/2 Tagestouren von Nürnberg nach Prag", ein Reiseführer, der konkurenzlos ist, Touren und Themen, die so nicht im Interent zu finden sind. 1. Auflage, April 2017 im Verlag Ars Vivendi

Goldene Straße“  von Nürnberg /Erlenstegen nach Sulzbach-Rosenberg = 62,3 km

Die Grundtrasse der Goldenen Straße ab Nürnberg orientiert sich an der heutigen Bundesstraße 14.  Der Wanderweg „Goldene Straße“ wurde vom Fränkischen Albverein zur 950-Jahrfeier der Stadt Nürnberg im Jahr 2000 fertigestellt.

Sulzbach-Rosenberg, Bhf. – 2,6 – Kempfenhof – 5,0 – Bachetsfeld – 2,2 – Büchelberg – 2,0 – Högen – 0,4 – Unterhögen – 1,5 – Haunritz – 2,5 – Weigendorf – 1,3 – Hartmannshof, Bhf. – 0,8 – Hunas – 2,7 – Zankelstein – 0,4 – Bastei – 1,5 – Pommelsbrunn, Kirchplatz – 4,2 – Hohenstadt, Bhf. – 1,3 – Hohenstadt – 5,9 – Hersbruck, Bhf. rechts d. Pegnitz – 5,0 – Oberndorf – 0,4 – Reichenschwand, Bhf. – 3,1 – Speikern – 2,4 – Neunkirchen a. Sand – 2,2 – Heuchling – 1,2 – Lauf, Bhf. rechts d. Pegnitz – 2,3 – Wetzendorf – 1,8 – Röthenbach a.d. Pegnitz – 0,3 – Rückersdorf – 2,9 – Behringersdorf-Ost, Pegnitzbrücke – 0,9 – Behringersdorf – 5,5 – Nürnberg-Erlenstegen, Bhf.                  Quelle: Fränkischer Albverein

www.fraenkischer-albverein.de

Die Ödmühle- liebevoll restauriert, steht sie an der Grenze zwischen Mittelfanken und der Oberpfalz.

Nicht nur am Deutschen Mühlentag (jährlich Pfingsmontag) wird ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Die Fortsetzung durch den Oberpfälzer Waldverein Weiden mit Kurt Heinold / Hans Schaller und vielen anderen an der Spitze, setzt den Weg ab Sulzbach bis zur Grenze in Bärnau fort. Eröffnet wurde diese Streck Mitte Mai 2003.

Der Wanderweg führt in Weiden durch das Untere Tor in Richtung Pilsen

Die genaue Beschreibung ( es gibt auch ein Faltblatt) finden Sie unter http://www.oberpfaelzer-waldverein.de

Siehe Wanderwege > Hauptverein > mit einem Klick auf den Böhmischen Löwen, es erscheint detailliert die gesamte Strecke.

Bärnau- Prag- leider gibt es hier noch keine offizielle Wanderroute. Der Weg Bärnau Tachov ist im Geschichtspark Bärnau zu erfragen. Mit den detaillierten Wanderkarten des Tschechischen Toursimusverbandes ist der Weg gut zu finden.

 

In Altenstadt an der Waldnaab führt der Weg durch die Goldene Gasse-Zlata Stezka- hier präsentiert sich der Weg mit anschaulichen Texten und Fotos. Jederzeit zu besuchen. Ergänzt wird das Preojekt durch eine große Übersichtstafel zu "Neuböhmen" mit all seinen Orten.

Foto: Eröffnung des Wanderweges in Altenstadt/WN mit dem damaligen Bürgermeister Georg Heigl (Mitte) und Kindern der Grundschule im Mai 2003.

D- CZ Eisenbahnen betreiben Nonstop Buslinie Prag – Nürnberg

Die Tschechischen Bahnen (ČD) stiegen auf dem Busverkehrsmarkt ein. Mit der Deutschen Bahn im Verbund fährt täglich eine Buslinie Prag – Nürnberg, leider ohne Zwischenstopp. In einem zwei Stunden-Abstand folgten weitere fünf Busse. Die Fahrzeit beträgt 3 Stunden 45 Minuten. Den Busverkehr betreiben die Tschechischen Bahnen in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn. Die Busse halten am Prager Hauptbahnhof. Es gibt ein Online-Angebot, das über den E-Shop der ČD erhältlich ist. Kosten der einfache Fahrt in der zweiten Klasse 26 Euro. Der Normalpreis liegt bei 48 Euro, wobei da noch eine kostenpflichtige Reservierung hinzukommt, die zirka 110 Kronen (4 Euro) kostet. Die Erste-Klasse-Fahrkarte liegt bei 78 Euro.“ Noch billiger geht es, wenn man seine Fahrkarte in Deutschland kauft. Für Kunden auf der deutschen Seite gibt es folgendes Angebot: Mit dem so genannten‚ Europa-Spezial’ gibt es die Fahrt ab 19 Euro mit dem Bus von Nürnberg nach Prag. Preise ohne Gewähr.