Franken aktuell

Veröffentlicht von Rainer Christoph (rchristoph) am Apr 10 2012
Neuigkeiten >>

  Stadtgründungen durch Karl IV. in Unterfranken

Kaiser Karl IV. verleiht das Stadtrecht an "Briesendorf" Heindingsfeld und Mainbernheim  Als Kaiser Karl IV. über Weihnachten 1366 und Neujahr 1367 in Würzburg und Heidingsfeld weilte, legte er auch die Grundlagen zum Aufstieg Briesendorfs. Zuerst übertrug er Briesendorf seinem Sohn Wenzel, der zwar erst wenige Jahre alt, aber schon zum König von Böhmen gewählt worden war. Das Dorf Briesendorf wurde zur Stadt erhoben und mit dem Zoll- und Marktrecht ausstattet.

Auch Heidingsfeld bei Würzburg erinnerte mit einer Ausstellung an die Verbindungen zur Böhmischen Krone. Hier schlug die Geburtsstunde der Goldenen Straße vor 650 Jahren am 1. Januar. Karl IV. legte den Weg der Goldenen Straße fest. Der dritte Ort war Mainbernheim (mehr dazu in unserer Webseite)

 

Heidingsfeldu u Würzburgu

2017: 650 Jahre Goldene Straße eingebunden, die politische Landbrücke Karl IV. von Prag nach Osten gehend, bis Breslau und im Westen bis Luxemburg.

2017: 650 let Zlata cesta zahrnující politický zemský most Karla IV., sahající z Prahy na Východ až do Vratislavi a na Západě do Lucemburska

Diese Tatsache formulierte Karl IV. am Neujahrstag 1367 in Heidingsfeld bei Würzburg in einem Lehensbrief, gedacht für alle künftigen Könige von Böhmen.

Tuto skutečnost formuloval Karel na Nový rok 1367 v Heidingsfeldu u Würzburgu v lenním dopise, určeném všem budoucím králům českým.

Zuletzt geändert am: Jul 10 2017 um 8:18 PM

Zurück