Tschechien aktuell

Veröffentlicht von Rainer Christoph (rchristoph) am Jul 30 2012
Neuigkeiten >>

Tschechisches Ostern (Velikonoce)

In den Jahren vor 1989, als Tschechien wieder ein freies Land wurde, war die Bedeutung des Osterfestes (Velikonoce - von Veliké noci oder Große/Hohe Nächte). „Hohe Nacht- Auferstehung“ ist eine äußerst christliche Bezeichnung, die für das Unfassbare und Besonderes der Auferstehung steht. Es ist die Nacht der Nächte- ohne Ostern gäbe es letztlich kein Weihnachten.

Ganz anders ist es mit dem deutschen Wort Ostern. Es leitet sich ab von der heidnischen Bezeichnung der Göttin Ostara, eine Frühlingsgöttin, die darauf hinweist, dass mit dem Frühling das Leben der Natur neu beginnt, dass es grünt und die Fruchtbarkeit spürbar wird…

Und genau das entsprach ganz dem Sinne des ehemaligen kommunistischen Regimes Ostern auf das Willkommen - heißen des Frühlings zu limitieren. Die religiöse Bedeutung von Ostern wurde von dem kommunistischen Regime total unter - drückt. Heute wird den Menschen der religiöse Ursprung von Ostern nur langsam wieder bewusst. Und wie ist es bei uns in D. doch nicht viel anders… Ostern ein paar schöne freie Tage, der christliche Hintergrund interessiert die Wenigsten.

Trotzdem ist das Brauchtum, wie bei uns, nicht ganz verschwunden: Bilder Ostern in Prag

Osterbrunnen an der Goldenen Straße   

Zuletzt geändert am: Apr 11 2017 um 11:32 AM

Zurück