Slideshow

  Goldene Straße-Zlatá cesta
   In memoriam Vaclav Havel
   Milena Jesenská und ihr Traum
   Namensbedeutung
   Impressum
   Suche
   Goldene Straße - aktuell
   Oberpfalz aktuell
   Franken aktuell
   Tschechien aktuell
   Ostbayern lernt Tschechisch
   1414/15- 2014/15 Jan Hus
   Literatur
   Links
   Kontakt
   2. D-CZ Mensch-ärgere-dich nicht Turnier 2012
   Kladruby-Zwiefalten-Pilsen2015
   D-CZ Geschichtspark Bärnau
   700 Jahre Hochzeit Jan+Eliska
   Bayerisch/böhmisch_ Bavorsky/cesky
   Transport
   Verbotene Straße-Zakázaná cesta
   Weg der Goldenen Straße
   von Luxemburg
   durch Deutschland
   Zlatá cesta durch Tschechien
   nach PL / Niederschlesien
   Persönlichkeiten
    Jan Hus
    Winterkönig
    Weitere Reisende
    Johann v. Luxemburg
    Der Heilige Wenzel
    Kaiser Sigismund
    Der Hl. Wolfgang
   Tourismus-Reisen
   Aktivitäten
   Förderverein Goldene Straße

In 650 Jahren sah die Goldenen Straße viele bedeutende Persönlichkeiten:

.....auf der Goldenen Straße reisten:

  • Im Jahre 1002 König Heinrich II.
  • Otto I., Bischof von Bamberg (1102-39) auf seinen Missionsreisen über Kladruby, Prag nach Pommern
  • 1296 Peter von Aspelt, Kanzler unter Wenzel II. in Prag, später Erzbischof von Mainz
  • 1310 Eliska Premyslovna auf dem Weg zur Hochzeit nach Speyer.
  • Im Jahre 1310 Johann von Luxemburg nach der Hochzeit mit Eliska der Böhmenprinzessin aus dem Hause der Premysliden von Heimbach bei Speyer nach Prag.
  • In den Jahren 1353 und 1373 Kaiser Karl der IV. mindestens 52 mal von Prag nach Nürnberg  und darüber hinaus nach Frankfurt.
  • Im Jahre 1393 reiste Johannes Nepomuk auf der Straße von Prag bis Kladrau
  • Im Jahre 1414 zogen Johannes Hus und Hieronymus von Prag - auf der Straße über Bärnau und Nürnberg in den Tod nach Konstanz am Bodensee.
  • Die Söhne Karl IV.,Wenzel IV. und sein Halbbruder Sigismund nutzten den Weg nach Nürnberg, Frankfurt oder Speyer.
  • In den Jahren ab 1419 fielen die Hussitenheere ein und verwüsteten das Land.
  • 1526 (24. Mai) Philipp Melanchton von Leipzig über Neustadt/WN (hier nahm er sich einen "Zeiger") bis Kohlberg dann ging es weiter nach Nürnberg
  • Im Jahre 1536 Herzog Ottheinrich von Pfalz Neuburg auf der Reise von Prag über Nachod nach Klodzko (Glatz) und Krakau. Siehe auch:   www.pfalzneuburg.hdbg.de
  • Im Jahre 1541 und im März 1547 nutzte Kaiser Karl der V.  den Weg.
  • Kaiser Ferdinand I. - im Februar 1558,
  • Kaiser Maximilian II. - im Juni 1570 und im Januar 1571 ,
  • Erzherzog Maximilian von Österreich - im November 1593,
  • Erzherzog Ernst von Österreich - im Dezember 1593,
  • Böhmenkönig Matthias - im Mai 1612 mit über 600 Personen, sogar Elefanten sollen dabei gewesen sein.
  • Generalpostmeister Lamoral von Taxis eröffnet 1615 die Postlinie Köln - Frankfurt - Nürnberg - Prag
  • 1618 führte Graf Ernst von Mannsfeldt seine Soldaten auf der Straße nach Pilsen (er lagerte in Altpilsen). bis Waidhaus, Neustadt/WN, Tirschenreuth und Waldsassen. 
  • Im Juni 1632 zog König Gustav Adolf von Schweden auf der Altstraße.
  • Wie oft wird wohl der berühmte Feldherr Wallenstein die Straße bereist haben? Als junger Mann studierte er in Altdorf bei Nürnberg
  • 1658 zog Erzherzog Leopold von Österreich - von Prag nach Nürnberg und Frankfurt.
  • Im Jahre 1704 war es Kaiser Joseph der I., der von Wien über Prag nach Nürnberg reiste
  • 1804, ein schwedischer König, diesmal war es Gustav der IV. ,
  • 1810 der österreichische Kaiser Franz der I.,
  • 1814/15 zog ein russisches Heer in Richtung Frankreich .
  • Den letzten Kaiser, den die Goldene Straße sah, war Kaiser Karl der VI. - das war im Januar 1712.
  • 1910 folgte König Ludwig III. ,damals noch bayerischer Kronprinz .
  • 1911 gab es in Lauf an der Pegnitz den ersten tödlich Verkehrsunfall mit einem Auto auf der Goldenen Straße. Wer es war? Nun, kein geringerer, als der berühmte amerikanische Erfinder Thomas Alva Edison, seine Unschuld stellte sich schnell heraus. 
  • 1938 - ein trauriges Kapitel deutsche Soldaten besetzten das Sudetenland, über Bärnau marschieren die Truppenverbände.
  • Am 15. März 1939 eskalierte die Nutzung der Straße, es erfolgt die Besetzung der ehemaligen Tschechoslowakei, deutsche Truppen ziehen bis Prag.
  • 1945 flüchten Tausende von Deutschen über die Goldene Straße nach Westen oder wurden ausgewiesen.
  • 1948 wird die Goldene Straße über Bärnau  geschlossen, der Weg eingeebnet, das Streudorf Paulusbrunn, gleich nach der Grenze, dem Erdboden gleich gemacht.
  • 1989 beginnt ein neues, ein hoffentlich friedfertiges Kapitel, die Straße öffnet sich nach rund 44 Jahren, Bärnau und Tachov können wieder auf der alten Verbindung zu einander kommen.
  • 1. Mai 2004 - endlich - die Goldene Straße ist wieder eine europäische Straße!
  •  Freie Fahrt ab 21. Dezember 2007 - nach 800 Jahren keine Kontrollen mehr !

 

  • Vergessen wir nicht all die Künstler- Musiker- Architekten- Schriftsteller, Gelehrten  die ihr Gedankengut von Ost nach West trugen - eine lohnende Aufgabe, dies zu erforschen- vielleicht wagt sich ein Schüler oder Student an diese Aufgabe im Rahmen einer Facharbeit etc. heran.  (CHR)

                                  ..da würde ich gern um Kontakt bitten Rjchristoph@t-online.de

Druckversion