Slideshow

  Goldene Straße-Zlatá cesta
   In memoriam Vaclav Havel
   Milena Jesenská und ihr Traum
   Namensbedeutung
   Impressum
   Suche
   Goldene Straße - aktuell
   Oberpfalz aktuell
   Franken aktuell
   Tschechien aktuell
   Ostbayern lernt Tschechisch
   1414/15- 2014/15 Jan Hus
   Literatur
   Links
   Kontakt
   2. D-CZ Mensch-ärgere-dich nicht Turnier 2012
   Kladruby-Zwiefalten-Pilsen2015
   D-CZ Geschichtspark Bärnau
   700 Jahre Hochzeit Jan+Eliska
   Bayerisch/böhmisch_ Bavorsky/cesky
   Transport
   Verbotene Straße-Zakázaná cesta
   Weg der Goldenen Straße
   von Luxemburg
   durch Deutschland
   Zlatá cesta durch Tschechien
    Westböhmen
     Tachov (Tachau)
     Stribro (Mies)
     Kladruby (Kladrau)
     Chotesov (Chotischau)
     Dobrany (Dobrizan-Wiesengrund)
     Stenovice- Siedlung des "Sten"
     Stary Plzenec (Altpilsen) Radyne
     Plzen (Pilsen)
     Pilsen
     Pilsen und die Musik
     Rokycany (Rokizan)
    Mittelböhmen
    Prag
    Prag - Nachod
   nach PL / Niederschlesien
   Persönlichkeiten
   Tourismus-Reisen
   Aktivitäten
   Förderverein Goldene Straße

Pilsen, Stadt der Musik und des Theaters

Pilsen - Dvorak und Smetana

Musik hat in Pilsen eine lange Tradition. Bereits 1862 wurde der erste Gesangverein "Hlahol plzeuský" gegründet. Mit diesem führte Antonin Dvorak 1885 seine Kantate "Das Hochzeithemd" als Weltpremiere auf. Der Gesangsverein wurde 1900 das erste tschechische Ensemble, das im Ausland – Paris und Brüssel bei internationalen Wettbewerben Preise gewann. Seit 50 Jahren ist das Sinfonieorchester der Stadt, das Pilsener Rundfunkorchester bekannt, mit bedeutenden Dirigenten wie Martin Turnorsky oder Bohumir Liška. Hinzu kommt seit 1963 ein Kammermusikkreis.

Drei Jahre verbrachte der tschechische Komponist Smetana in der Stadt. 1840 – 1843. Der Vater war nicht von der Musik seines Sohnes begeistert, doch sein älterer Cousin, der Prämonstratenserpater Professor Josef Frantisek Smetana setzte sich für das Studium ein, dem es in Pilsen gefiel und hier begann auch die Liebesgeschichte mit anschließender Heirat seiner Frau Katerina Kolarova.

Im Vorfrühling findet in Pilsen alljährlich im März eine Smetana Woche mit Musik, Theater und Ausstellungen statt. Smetanas Fürsprecher J. F. Smetana ( sein Onkel) ist ein Denkmal in Kopecky-Park gewidmet.

In der Westböhmischen Universität gibt es einen Lehrstuhl für Musik, hinzu kommt ein Musikkonservatorium: Klavier, Gesang, Saiten- und Blasinstrumente und nicht selten ist an den Fenstern Smetanas Polka "Erinnerung an Pilsen" zu hören. Die Pilsener und vor allem auch die jungen Studenten sind stolz auf ihre Schule, die sich an zweiter Stelle nach Prag behauptet und bedeutende Absolventen hervorbrachte. Jährlich werden rund 50 öffentliche Konzerte aller Art gegeben. Im Sommer gibt es vor der Schule oft "Platzkonzerte".

Das J. K. Tyl Theater

Am 1. November 1865 wurde erstmals Shakespears Romeo und Julia im Theater bei der großen Synagoge aufgeführt. Derzeit gibt es jährlich rund 17 - 18 Premieren im Schauspiel, Oper, Ballet, Operette oder Musical.

Spejbl und Hurvenik, die liebenswerten, weltweit bekannten Marionetten wurden 1919 in Pilsen geboren. Ihr Vater, der Gymnasiallehrer Josef Skupa. Das komische Paar verkörpert die menschlichen Schwächen in Perfektion in vielen Sprachen dieser Welt.

Infos Kulturhaupstadt Europas  unter  www.plzen2015.cz

Druckversion