Die Volkshochschule Tirschenreuth, als Mitglied des "Fördervereins Goldene Straße e.V. " versucht in ihren Studienreisen die historischen Zusammenhänge der vielfältigen Beziehungen der nördlichen Oberpfalz und Frankens mit Böhmen aufzuzeigen. Seit 1998 werden interessierten Gästen verschiedene Städte oder Regionen im Westen und Osten der Goldenen Straße angeboten. Ein wichtiges Ziel dabei, Vorurteile abzubauen und die gemeinsame europäische Zusammengehörigkeit transparent zu machen. Eingebunden sind weiterhin Luxemburg und die Wojwodschaft Niederschlesien (Polen), deren Geschichte über Jahrhunderte hinweg ebenfalls von der Geschichte Böhmens tangiert war.

VHS Heft kann kostenlos angefordert werden   Vorwahl: 09631 Telefon:  88-205

Aktuelle Studienfahrten nach Böhmen und in die Oberpfalz 2011/ 2012

Auch im neuen VHS Jahr von Sept 2011 bis Juli 2011 bietet die VHS TIR wieder interessante Themen auf böhmischen Spuren an. Das Programm gibt es auf Wunsch kostenlos zugesandt. Ingrid Leser (siehe Programmheft u.a. mit Krippenschauen in Prag, einer Reise nach Südböhmen) sowie Rainer Christoph bieten ein abwechslungsreiches Angebot an.

Auskunft und Anmeldung kann ab sofort bereits für folgende Fahrten erfolgen:  

1.  Thema: Spurensuche auf der Prager Burg Termin: 16. November Buß- und Bettag Thema: Die Basilika des Klosters St. Georg, der Dom St. Vit und ein Spaziergang durchs das Goldene Gässchen nach der Wiedereröffnung im Juni 2011. Schwerpunkt wird in diesem Jahr die Basilika des St. Georgs Kloster sein.

 

2. Thema: "Auf böhmischen Spuren durch Regensburg" Termin:    Donnerstag, 22. März. Unsere Studienfahrt will ein weniger bekanntes Kapitel der Stadt Regenburg aufschlagen: Die vielfältigen Verbindungen zu Böhmen. Sagenumwoben ist das „Wunder von Regensburg, Heinrich I und Fürst Wenzel, die Tafeln der Taufe an der Kirche St. Johann.

 

3. Thema: Auf den Spuren von Missionare und Wallfahrern von und nach Böhmen im Landkreis Cham Termin: 08. Mai  2012. Nach der böhmischen Spurensuche in Regensburg führt uns der Weg der Missionare in den Landkreis Cham. Este Station ist das Missionskloster Chammünster, mit der Burgruine Chammünster, dem Fluchtort der Böhmischen Königin Elsika. Das bayerisch-böhmischen Wallfahrtsmuseum in Neukirchen Hl. Blut. Eschlkam, Geburtsort des Heimatdichters Maximilian Schmidt und sein berühmter Roman „Der Goldene Steig“ über den Böhmerwald.

 

4.     Themen-Schwerpunkt: “Prag, wo der Barock am schönsten ist...“ Termin: 23. / 24. Juni 2012. Lassen Sie sich von unserem Angebot überraschen, auch diesmal sind zwei Objekte dabei, die den normalen Touristen Prags verschlossen bleiben.

 

5.     Und zum Abschluss des VHS Jahres: Kunst und Wandern in Westböhmen. Donnerstag, 05. Juli 2012. Die Tagesfahrt führt an den Stausee der Mies zwischen Pilsen und der Stadt Stribro, mit rund 8.000 Einwohner. Der historische Stadtkern steht unter Denkmalschutz. Nach einer Schiffsreise führt eine zirka 45-60 minütige Wanderung über das alte Bergbaumuseum nach Stribro, wo uns Pfarrer Hajek seine herrliche Barockkirche öffnet.