Slideshow

  D-CZ Geschichtspark Bärnau
  700 Jahre Hochzeit Jan+Eliska
    Aktionen zum Jubiläum 2010
    Infos Eliska+ Johann
    Europäische Dimension
    Orts_Quellen Jan und Eliska
    CZ_Eliška +JanLuxembursky
    Preisverleihung Plzen -12.Mai 2010
    Kunstbilder Johann und Eliska
    Royal Marriage 1310- 2010 in Prag
    Kaiser Hochzeit Speyer
  Bayerisch/böhmisch_ Bavorsky/cesky
  Transport
  Verbotene Straße-Zakázaná cesta
  Weg der Goldenen Straße
  von Luxemburg
  durch Deutschland
  Zlatá cesta durch Tschechien
  nach PL / Niederschlesien
  Persönlichkeiten
  Tourismus-Reisen
  Aktivitäten
  Förderverein Goldene Straße
  In memoriam Vaclav Havel
  Milena Jesenská und ihr Traum
  Namensbedeutung
  Impressum
  Suche
  Übersicht
  Goldene Straße - aktuell
  Oberpfalz aktuell
  Franken aktuell
  Tschechien aktuell
  Ostbayern lernt Tschechisch
  1414/15- 2014/15 Jan Hus
  Literatur
  Links
  Kontakt
  2. D-CZ Mensch-ärgere-dich nicht Turnier 2012
  Kladruby-Zwiefalten-Pilsen2015

Kaiser Hochzeit Speyer, Eliska von Böhmen und Johann von Luxemburg 1310- 2010

Ein einmaliges Schauspiel in der ehemaligen "Johanniter Kommende" Zeiskam und dem Dom zu Speyer am 2. September Wochenende 2010.                       

Zu verdanken war diese Aktion, Herrn Dr. Sütterlin aus Zeiskam, dem Autor des Buches "König Johann" Knecht Verlag. (Bild links. der böhmische Edelmann, Dr. Sütterlin)

Ohne seine Initiative und sein enormes Engagement wäre diese bedeutende Hochzeit, der wir in unserer Region die Goldene Straße verdanken, untergegangen. Johann und Eliska, waren die Eltern des späteren Kaisers Karl IV..

Erfreuen Sie sich an den folgenden Bildern:

 

 

 

 

 

 

 

                                                                  

 

 

 

 

 

Vor dem Altpörtel, dem historischen Stadttor Speyers startete des Festzug mit Kurfürsten, Bischöfen, Rittern und Edlen des Landes.

                                                                              

 

 

 

 

 

 

Empfang von Johann durch seinen Vater Heinrich dem VII. vor dem Dom. Einzug von Kaiser Heinrich VII., seiner Gemahlin Maragete und dem stolzen Bräutigam mit seinen gerade mal 14 Jahren und der Braut aus Böhmen in den Dom.

                                                                 

 

 

 

 

 

 

 

Die Erzbischhöfe von Mainz, Köln und der Bischhof von Trier, Balduin (ganze vorne).

Im vollbesetzten Dom erfolgte die Aufführung der „Marienmesse“ (La messe de Nostre Dame), die erste  mehrstimmige Messe der Musikgeschichte, komponiert vom Minnesänger und Dichter Guillaume de  Machaut (um 1300-1377), dem Staatssekretär König Johanns.

Die Interpreten, das Ensemble Ordo Virtutum wurde vom Musikwissenschaftler Prof. Dr.  Stefan Johannes Morent gegründet und  versteht sich als Spezialensemble  für Musik des Mittelalters an der Universität Tübingen.

 

 

 

Nach dem Festakt im Dom

 

 

 

 

 

 

 

  

Wohlwollend blickte das kaiserliche Elternpaar, nicht wissend, dass sie Sohn und Tochter nach der Hochzeit nie mehr wiedersehen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alles freut sich, nach der Hochzeit herrschte fröhliches Treiben um den Dom und das Volk jubelt. Stolz hielt Johann (hervorragend gespielt von Sebastian Jüllig) die Hand seiner Braut Elisabeth, der letzten Premyslidentochter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ende der Hochzeit- die Edelen des Landes  verabschieden sich. Johann und Elisabeth werden nach Prag ziehen. Es kommen unruhige Tage und Jahre auf sie zu.

Er mehr darüber wissen will, kann sich in unseren Webseiten über ihr Schicksal informieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine gemeinsame Briefmarke der Lux und CZ Post anlässlich der Hochzeit Wert 0,70 Euro oder 17 CZK- das ist europäische Zusammenarbeit.

 

 

 

 

 

 

Pressebericht der Rundschau von Speyer.

 

 

 

 

 

 

 

Nicht nur für Kinder ist das Buch zur Hochzeit von Corinne Kohl -Crouzet und Iva Marzkova

"Auf den Spuren von Johann dem Blinden“

Autorinnen: Corinne Kohl-Crouzet und Iva Mrazkova

Anlässlich des 700. Jubiläums der Hochzeit von Johann von Luxemburg  und Eliška Přemyslovna im Dom zu Speyer erschien in Luxemburg ein farbenfrohes und reich bebildertes Buch für Kinder und jung gebliebene Erwachsene.

Thema: "Auf den Spuren von Johann dem Blinden / Op Spuere vum Jang de Blannen in einer deutsch / luxemburgischen Version.

Eingebettet wird der historische Kontext mit dem nötigen Hintergrundwissen zum Leben des Luxemburgers in das Leben des kleinen blauen Vogels Lucky. Lucky erzählt uns von den großen

Momenten im Leben von Johann von Luxemburg, mittelalterlicher Ritter und König, 1296 in  Luxemburg geboren. Der kleine blaue Vogel durchquert Europa von Luxemburg bis nach Russland,

fliegt über Deutschland, die  tschechische Republik, Polen und Ungarn, macht einen Abstecher nach Italien und fliegt dann über Frankreich und Belgien bis nach England, wo er noch heute

Teil einer Legende ist. Lucky hält Rast in Schlössern und Burgen und weiteren Monumenten, stumme Zeugen vergangener Zeiten. .

Entstanden ist eine packende Geschichte untermalt mit klaren und ausdrucksstarken Bildern der Künstlerin Iva Mrazkova vieler historischer Orte und Gestalten. Johann, der ungestüme Königssohn,

der vor 700 Jahren den Böhmischen Thron bestieg, schrieb nicht nur ein Stück europäischer Geschichte. Seine Sohn Karl IV. muss als europäischer Vordenker genannt werden.  Gefällig das Format

des 96 Seiten umfassenden Buches, der Autorin  Corinne Kohl-Crouzet gilt das Kompliment für das rundum  gelungene Werk. Ein Buch, das Geschichte durch Bild und klaren Text lebendig werden lässt.

ISBN 978-99959-615-7-2     Verkaufspreis: 9,80 Euro

Tschechisch/ Englische Version "Jan Lucemburský /In the footsteps of John the Blind"

ISBN 978-99959-615-6-5 
Zu erhalten sind beide Versionen im Nationalmuseum von Luxemburg. Dort sind die Bücher auf der Webseite des Museums zu finden 
http://www.mnha-shop.lu

Alternative: Direktbestellung bei der Autorin per e-mail cokohl@pt.lu  oder Fax .+352 37 20 66 incl Porto 11,50 Euro.

 

 

Druckversion