Slideshow

  Goldene Straße-Zlatá cesta
   In memoriam Vaclav Havel
   Milena Jesenská und ihr Traum
   Namensbedeutung
   Impressum
   Suche
   Goldene Straße - aktuell
   Oberpfalz aktuell
   Franken aktuell
   Tschechien aktuell
   Ostbayern lernt Tschechisch
   1414/15- 2014/15 Jan Hus
   Literatur
   Links
   Kontakt
   2. D-CZ Mensch-ärgere-dich nicht Turnier 2012
   Kladruby-Zwiefalten-Pilsen2015
   D-CZ Geschichtspark Bärnau
   700 Jahre Hochzeit Jan+Eliska
   Bayerisch/böhmisch_ Bavorsky/cesky
   Transport
   Verbotene Straße-Zakázaná cesta
   Weg der Goldenen Straße
   von Luxemburg
   durch Deutschland
   Zlatá cesta durch Tschechien
   nach PL / Niederschlesien
   Persönlichkeiten
   Tourismus-Reisen
   Aktivitäten
    Förderkreis
    Juliläum Parkstein
    Neuauflage Sagenbuch
    VHS -Reisen-Rückblick
   Förderverein Goldene Straße

"Sagenhafter" Erfolg

Das deutsch-tschechische Lesebuch über die Goldene Straße ist neu erschienen

Die Erstauflage des deutsch-tschechischen Lesebuches "Sagenhafte Goldene Straße" war bei einer Auflage von 2000 Exemplaren im Jahre 2000 bereits nach 14 Monaten vergriffen. Die Nachfrage hielt kontinuierlich an, Grund genug, an eine Neuauflage zu denken.

Sagenlesung in Pommelsbrunn (Juli 2005)

Der Kontakt der beiden Herausgeber, Rainer Christoph vom Förderkreis Deutsch-Tschechischer Schulen (FöDTSCH) e.V. und Heinrich Häberlein von der Bayerischen Akademie der Schullandheimpädagogik mit der Arbeitsgemeinschaft "Obere Vils Ehenbach" (AOVE) erwies sich als lohnenswert. In Zusammenarbeit mit der AOVE-Geschäftsführerin Waltraud Lobenhofer konnte am Freitag vor Weihnachten die Neuauflage des Buches im historischen Rathaus der Stadt Hirschau am Schnittpunkt der Goldenen und der Verbotenen Straße im Beisein von Bürgermeistern, Schulrektoren und der Presse vorgestellt werden.

  Sagenlesung im historischen Rathaus Beroun (September 2005)

 Mit großem Engagement finanzierte die AOVE das Buch und zeigt sich auch für den Vertrieb verantwortlich. Das durchgängig zweisprachige Werk hat zum Ziel, die im 14. Jahrhundert gewachsene Brückenfunktion der nördlichen Oberpfalz, Mittel- und Teile Oberfrankens zum Nachbarland Böhmen zu beleben. Die Beiträge des 213 Seiten starken Buches stammen aus einem Kunstwettbewerb des Förderkreises, durchgeführt im Jahre 1998. Rund 65 Sagen aus dem fränkischen, oberpfälzer und tschechischen Raum von Nürnberg bis Prag mit einem Beitrag aus Luxemburg sind mit Illustrationen von Schülern enthalten.

Sagenlesung im historischen Rathaus Rokycany (April 2006)

Gegliedert ist das Buch in vier Bereiche: Goldene Straße, Verbotene Straße, Neuböhmen und Luxemburg der Heimat der böhmischen Könige. Ein kurzer historischer Exkurs zu den einzelnen Regionen mit der Karte des Straßenverlaufs zeigt die Verbindungen zur Krone Böhmens auf.

 

 

Vorstellung mit Sagenlesung im historischen Rathaus Hirschau ( Dezember 2004)

Schüler der Grundschule Altenstadt lasen mit großem Einfühlungsvermögen Sagen aus Plech (Neuböhmen), Kladruby (Kladrau) in Böhmen und aus Hirschau. Der Sagenschatz des Buches spricht alle Generationen an. Für die Arbeit in der Schule oder in der Jugendarbeit gibt es zum Buch einen Lehrerbegleitband. Kosten des festgebundenen Buches 12 Euro (Porto extra), der Erlös fließt in die ehrenamtliche Arbeit mit deutsch-tschechischen Schulen ein. Bezuigsadresse ist der Förderverein Goldene Straße e.V. 92665 Altenstadt/WN e-mail hier in diesen Webseiten.

Kontaktadressen in Westböhmen: ZS -Manesova in Stribro, ZS-Stenovice und ZS-Cerhovice (Mittelböhmen).

 

Druckversion