2020 und 2021: Theateraufführungen entfallen

Covid-19 und die Präventionsmaßnahmen verhindern Theaterarbeit






Die Corona-Pandemie (Covid-19) und die deshalb ergriffenen Präventionsmaßnahmen machten der Theatergruppe (wie auch anderen Wahlfächern) einen regelmäßigen Probenbetrieb unmöglich. Aufführungen hätten wegen der großen Menschenansammlungen in geschlossenen Räumen ohnehin nicht stattfinden können.

In dieser Zeit traf sich die Theatergruppe meist virtuell über Videokonferenzen (MS-Teams); hier wurden vergangene Aufführungen nachbesprochen, Theaterstücke, die die Schülerinnen zusammen auf YouTube angesehen hatten, analysierten wir. Und schließlich probten wir tatsächlich online, lasen Szenen und Stücke mit verteilten Rollen, achteten auf Mimik und Betonung und diskutierten, ob die jeweiligen Texte (theoretisch) für eine Aufführung geeignet wären.