Twitter

Right now – eine Momentaufnahme/Selbstauskunft

Inspiriert (bzw. eigentlich nachgemacht) von Frau Kaltmamsells Vorspeisenplatte.

Ich lese … für den Unterricht zum ich-weiß-nicht-wievielten Mal Macbeth; sobald ich dafür Zeit habe, die zweite Hälfte von Richard Powers’ The Time of Our Singing; die ersten vier Seiten aus der SZ irgendwann am Nachmittag und aus den anderen Seiten, wenn mich eine Überschrift anspringt, von der [...]

O fortuna, velut luna … luna pluvialis

Mit stoischer Geduld ertrug das Amberger Publikum den zwischen Nieselregen und kräftigem Sommerregen wechselnden Niederschlag und hörte sich dabei Bernsteins Ouvertüre zu “Candide” an, Gershwins “Rhapsody in Blue” und schließlich Orffs “Carmina burana”.
Die Sänger und das Orchester waren durch das Bühnendach geschützt, die Zuhörer hatten in weiser Voraussicht schon einmal Regenschutz mitgebracht – für alle [...]

Twittern oder nicht?

Jetzt.de, das vormalige Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung, das vor einigen Jahren aus Geldmangel vom Print- zum Webmedium wurde, bietet ein lesenswertes Streitgespräch über den Wert von Twitter-Texten und Facebook-Statusmeldungen.

Auf der Contra-Seite schreibt Peter Wagner unter anderem:

Twitter-Texte und auch Facebook-Statusmeldungen interessieren mich selbst dann nicht mehr, wenn hinter ihnen Freunde stecken. Das hat ein bisschen was [...]

Aberystwyth University

For nostalgia’s sake – a videoclip about Aberystwyth and its university. There wasn’t any bungee jumping in my days there (Sept 1979 to April 1980), but apart from that, all the good things seem to have been kept.
If you don’t know yet where Aberystwyth is – have a look at this map. And don’t forget [...]

Stopping by town walls on a snowy morning1

Diese malerische Strecke ist Teil meines täglichen Schulwegs. Vergangene Woche habe ich kurz mein Fahrrad angehalten und dieses Foto gemacht. Die wunderbar verschneite Szenerie gibt mir – auch wenn man relativ schnell vorbeisaust – zusätzlich positive Stimmung für den Tag.
__________
1Der Titel ist eine Anspielung auf eines der berühmtesten Gedichte von Robert Frost: “Stopping by Woods [...]

Fotos aus meinem Zimmer

Dem schlechten Beispiel von Herrn Rau folgend ;-), präsentiere ich hier ebenso 5×5 Bilder aus meinem unmittelbaren Arbeitsumfeld. Da ist nichts arrangiert oder zurechtgelegt – das liegt und steht alles so, wie ich es fotografiert habe; natürlich nicht auf immer und ewig, vor allem die Tassen werden durchaus gespült … aber heute Nachmittag sah’s so [...]

Back from the U.S….A.

In a variation of an old “Beatles” song, we’ve not come back from the late U.S.S.R., but from the U.S.A. We’re glad we had this opportunity to go and spend actually four weeks over there, starting in New York, and then moving down south, keeping more or less to the east coast – Philadelphia (with [...]

[privat] Konzert besucht: Mnozil Brass

Wenn jemand auch nur ein bisschen Sinn für exzellent gemachten Klamauk hat und nicht gerade eine Abneigung gegen Blechbläser – dem kann ich nur dringend raten, eines der nächsten Konzerte von Mnozil Brass zu besuchen:

Die sieben Musiker (sechs davon aus Österreich, einer aus Ungarn) beherrschen ihre Instrumente virtuos, sie singen begeistert/nd, sie sind souveräne Schauspieler - und sie [...]