Datenschutz

Für dieses Blog gilt die Datenschutzerklärung, die mit meiner Homepage ringeisen.de verknüpft ist. Sie entspricht der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU.

For this blog, the data protection statement connected to my homepage ringeisen.de is likewise valid. It conforms to the EU's General Data Protection Regulation (GDPR).

--> Datenschutzerklärung

Twitter

Easter egg, n.

Das O.E.D. bot am Ostersonntag als “word of the day” sehr passend das Osterei an. Den ganzen Eintrag dieses bisher nur online (draft version) zugänglichen Lemmas habe ich in einem PDF-Dokument festgehalten. Soviel kann ich auf die Schnelle verraten: Die erste Bedeutung entspricht dem, was man natürlich erwartet. Der als Erstbeleg angeführte Eintrag führt ins Jahr 1601 und bezieht sich vermutlich auf ganz gewöhnliche Eier, die eben an Ostern gegessen wurden. Später erst wurden die Eier gefärbt, dekoriert und auch in anderen Materialien eher symbolisch hergestellt.

Die zweite Bedeutung ist 1987 erstmals belegt und hat mit Computern zu tun: “A message hidden as a joke in the object code of a program” – wie hat man sich damals gefreut über bunt animierte Listen mit den Namen aller Programmierer … als die Welt noch jung war und 40 MB eine ziemlich große Festplattenkapazität bedeutete.

- Exkurs: Das erinnert mich daran, dass mein Atari-Computer überhaupt keine Festplatte hatte. Beim Start musste das Betriebssystem jeweils von der 3,5-Zoll-Diskette gebootet werden … -

Als zusammengesetzten Ausdruck nennt das O.E.D. dann noch “Easter egg hunt”, 1891 in der wörtlichen Bedeutung belegt, später dann auch im übertragenen Sinn.

Ich denke, es ist eine Frage der Zeit, wann ich mir das O.E.D. wirklich mal kaufe, zumindest auf CD-ROM. Für die gedruckten Bände ist schlicht kein Platz.

Comments are closed.