Datenschutz

Für dieses Blog gilt die Datenschutzerklärung, die mit meiner Homepage ringeisen.de verknüpft ist. Sie entspricht der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU.

For this blog, the data protection statement connected to my homepage ringeisen.de is likewise valid. It conforms to the EU's General Data Protection Regulation (GDPR).

--> Datenschutzerklärung

Twitter

Christian Knorr von Rosenroth

Christian Knorr von Rosenroth

Morgenglanz der Ewigkeit,
Licht vom unerschöpften Lichte,
Schick uns diese Morgenzeit
Deine Strahlen zu Gesichte
Und vertreib durch deine Macht
Unsre Nacht!

Dieser Text aus dem Jahr 1684 stammt von dem Sulzbacher Hofrat, Universalgelehrten und vor allem Ãœbersetzer Christian Knorr von Rosenroth, der von 1668-1689 in Sulzbach lebte.
“Der sogenannte „Musenhof“ zur Zeit Christian Knorr von Rosenroths in Sulzbach war im 17. Jahrhundert auf deutschem Boden ein einmaliger Versuch, ein friedliches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Konfessionen zu fördern.
Er vertrat die vorwärtsweisende Ãœberzeugung, dass Bildung und Wissenschaft allgemeines Wohlergehen bewirken und dass die Bedeutung eines Landes nicht an seiner territorialen Größe, sondern an seiner kulturellen Bedeutung festzumachen ist.”
Quelle: Offizielles Faltblatt zu den Christian-Knorr-von-Rosenroth-Festspielen in Sulzbach-Rosenberg (PDF-Datei).

Der Kern dieser Festspiele ist die Welturaufführung seines Schauspiels „Die Vermählung des Phoebus und der Pallas oder die erfundene Fortpflantzung des Goldes.“
Der Bürgermeister von Sulzbach-Rosenberg meint dazu:
“Der Kanzler des Musenhofs unter Herzog Christian August, Baron Christian Knorr von Rosenroth, hat uns vor 330 Jahren glücklicherweise eine Wegweisung hinterlassen. Es wäre geradezu sträflich, diese Friedensliebe nicht zu publizieren, also in den Globus hinauszutragen und mit einer Welturaufführung in die Zukunft zu retten.”
Wir werden heute Abend versuchen, noch einen Platz bei dem Open-Air-Spektakel zu bekommen – vielleicht demnächst ein kurzer Erfahrungsbericht ;-)

1 comment to Christian Knorr von Rosenroth

  • Helmut Jorga

    Hallo Tulgey Wood!

    Auf der Suche nach Morgenglanz bin ich auf CHRISTIAN KNORR VON ROSENROTH gestoßen.

    Verdammt lang her… aber aktuell wie der Tee, den ich gleich trinken werde …

    Schön zu erfahren, das es zu allen Zeiten Menschen, Dichter und Denker hierzulande gegeben hat, die ebenfalls der Auffassung waren, dass die Dummheit totzuschlagen ist – und nicht Menschen, um z.B. territoriale Ansprüche durchzusetzen… was sich unschwer aus der überlieferten Wegweisung des CHRISTIAN KNORR VON ROSENROTH ableiten lässt.

    Hat mich sehr gefreut, über diesen großen Sulzbacher zu erfahren.

    Danke schön!

    Mit lieben Grüßen
    Helmut Jorga