Datenschutz

Für dieses Blog gilt die Datenschutzerklärung, die mit meiner Homepage ringeisen.de verknüpft ist. Sie entspricht der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU.

For this blog, the data protection statement connected to my homepage ringeisen.de is likewise valid. It conforms to the EU's General Data Protection Regulation (GDPR).

--> Datenschutzerklärung

Twitter

Datenschutz und andere historische Ereignisse

  1. Datenschutz: Seit heute, 24.05.2018, hat dieses Blog eine Datenschutzerklärung, die in der linken Seitenleiste ganz oben verlinkt ist. Es ist derselbe Text, den ich auch für meine Homepage ringeisen.de verwende – da ich mit mir selbst identisch bin, gehe ich davon aus, dass diese Mehrfachnutzung eines Textes gesetzeskonform ist.

  2. #EDchatDE: Der Twitterchat zu Bildungsthemen hat inzwischen seine 200. Ausgabe hinter sich. Obwohl sich manche von den Teilnehmern vorgeschlagene Themen wiederholen, finden sich doch immer wieder neue Inhalte, die etliche Teilnehmer für so interessant halten, dass sie eine Stunde lang am Dienstagabend mitdiskutieren, ihre Erfahrung einbringen und sich Anregungen holen. Selbstverständlich ist ein Twitterchat auch mit einer nunmehr erweiterten Tweetlänge von 280 Zeichen kein Ersatz für eine Diskussion mit physisch anwesenden Kolleginnen und Kollegen – aber das soll und kann er gar nicht sein. Es ist eine Gelegenheit für Lehrerinnen und Lehrer sowie andere an Bildungsthemen Interessierte, sich unverbindlich und bequem zu vernetzen und den eigenen Horizont zu erweitern. Und in diesem Zusammenhang leistet er sogar mehr als ein reales Treffen: EDchatDE ermöglicht auch Kontakte über die Grenzen von Ländern und Kontinenten hinweg. Im Idealfall macht man die (immer wieder) beglückende Erfahrung, dass man mit seinem Idealismus nicht allein ist – dass es überall Kolleginnen und Kollegen gibt, die sich nicht nur im Schulgebäude, sondern auch in ihrer Freizeit mit Bildungsthemen befassen und Wege zu einer Verbesserung ihres Unterrichts, der Situation an der Schule, der Kommunikation mit den anderen Lehrenden finden wollen.Einen Einblick in die Themenvielfalt und in den Gesprächston der #EDchatDE-Sitzungen, die meist von den Gründern des deutschsprachigen Chats, Torsten Larbig (@herrlarbig) und André Spang (@Tastenspieler) moderiert werden, bieten einerseits die Tweet-Protokolle, die zuverlässig und arbeitsteilig von Christiane Schicke (@frandevol) und Mandy Schütze (@ma_y) erstellt werden. Außerdem gibt es seit über einem Jahr ein Buch, das einen thematischen Querschnitt bietet, mit einzelnen Original-Tweets und Zusammenfassungen des Diskussionsverlaufs:
    Digitale Medien für Unterricht, Lehrerjob und Schule: Die besten Ideen und Tipps aus dem Twitterchat #EDchatDE, hg. Torsten Larbig und André Spang (Berlin: Cornelsen, 2017).

    Auch erhältlich im Kindle-Format, als iBook und als eBook – und als kostenloses PDF- oder ePub-Format. – Meine Mitarbeit beim EDchatDE besteht im Wesentlichen darin, die Plakate zu entwerfen, mit denen für das jeweils anstehende Thema geworben wird, die Fragen und den Blogtext ins Englische zu übersetzen und als E-D-E-Dolmetscher bei den Chats dabeizusein, ab und zu mal als Ko-Moderator einzuspringen und auch mal meine Meinung zur Formulierung einzelner Fragen oder Texte zu äußern.

  3. Heute ist das Sammelwerk herausgekommen, das u. a. den aktuellsten Aufsatz von Jean-Pol Martin enthält, in dem er das Wesentliche zu “Lernen durch Lehren (LdL)” zusammenfasst: Das große Handbuch Unterricht und Erziehung in der Schule, ed. Stefan Bornemann und Olaf Axel Burow (Carl-Link-Verlag, 2018). Die PDF-Fassung seines Texts (mit Praxis-Beispielen aus dem Unterricht von Isabelle Schuhladen Le Bourhis und aus meinem Unterricht – die im gedruckten Text leider fehlen) hat Martin auf seinem Blog zur Verfügung gestellt: “Lernen durch Lehren: Konzeptualisierung als Glücksquelle”.

Comments are closed.