Through the Wild Web Woods « Adventures in the Tulgey Wood

Datenschutz

Für dieses Blog gilt die Datenschutzerklärung, die mit meiner Homepage ringeisen.de verknüpft ist. Sie entspricht der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU.

For this blog, the data protection statement connected to my homepage ringeisen.de is likewise valid. It conforms to the EU's General Data Protection Regulation (GDPR).

--> Datenschutzerklärung

Twitter

Through the Wild Web Woods

“Through the Wild Web Woods” ist ein Online-Spiel des Europarats, mit dem Kinder zu mehr Medienkompetenz erzogen werden sollen. Im Laufe eines hübsch gemachten “Jump-and-run”-Spiels muss man beispielsweise Münzen sammeln, und um die “Privacy”-Münze zu erhalten, muss man sich den Info-Text durchlesen, der dem Spieler sagt, dass es sinnvoll ist, Pseudonyme (nicknames) zu verwenden und nicht zuviel private Tatsachen über sich im Internet zu verraten. Allerdings bekommt man die Münze wohl auch, wenn man den Text nicht liest, sondern gleich auf das Pluszeichen zum Hinzufügen klickt. – Aber falls man das mit einer Unterstufenklasse macht, kann man ja am Schluss abfragen, was die Schüler während des Spiels gelernt haben …
Gefunden durch einen Hinweis bei Jürgen Wagners Blog Fremdsprachen und Neue Medien.
Spielfigur in 'Entertainment City'
Nachdem ich nun Wikipedia über Jump-and-run-Spiele befragt habe, bin ich mir nicht mehr so sicher, ob meine Bezeichnung stimmt – es gibt nämlich bei diesem Spiel (jedenfalls soweit ich es ausprobiert habe) keine unterschiedlichen Plattformen, zwischen denen man tatsächlich springen müsste. Es ist also eher ein “run”-Spiel ;-)

2 comments to Through the Wild Web Woods

  • Tobi

    > Es ist also eher ein “run”-Spiel ;-)

    Ich hab’s vorhin auch schon ausprobiert. Ich würde es als Adventure bezeichnen. Vielleicht sogar als Action-Adventure ;-)

  • rip

    Aha! Danke für die Terminologie-Hilfe :-)